Diabetes mellitus Typ I und II

Diabetes Selbstmanagement-Programm

Mit Ketonen, Cholincitrat und rechtsgedrehter Milchsäure Blutzuckerspitzen reduzieren,
den  HbA1c-Wert verbessern und Gewicht abnehmen!

Das Thema Diabetes beschäftigt mich als Person seit Jahrzehnten und als Therapeut seit über 10 Jahren. Meine Therapieansätze sind wichtige ergänzende Bausteine zum besseren Wohlbefinden bei Diabetikern neben der schulmedizinischen Versorgung. 

Ich rate meinen Patienten zu einer kurweisen ketogenen Ernährung. Die Kohlenhydrate werden bei dieser Ernährung massiv reduziert. Bei dem Erstgespräche wird dieses Thema im Detail besprochen.

Im Laufe der Jahre habe ich immer mehr den Eindruck gewonnen, das hohe Blutzuckerspitzen oftmals durch innerlichen Stress verursacht werden. Der Blutzuckerspiegel steigt dann immer weiter und der Patient stresst sich noch mehr. In diesem Fall verordne ich meinen Patienten individuell abgestimmte Infusionen, damit das Stresslevel sich automatisch reduziert. An das Cholincitrat ist in diesem Kontext zu denken. 

Der Wiener Arzt Prof. Alfred Pischinger hat in den Fünfzigerjahren unser Bindegewebe als elemantar wichtig  angesehen. Nach seiner Ansicht ist das Bindegewebe die Basis zur Regulation aller Körperfunktionen. Aus diesem Grunde sollte nach meiner Auffassung speziell bei Diabetikern das Bindegewebe regelmässig gereinigt werden. Durch die hohe Blutzuckerspitzen entsteht jedes Mal eine Stoffwechselentgleisung und es lagern sich vermehrt Stoffwechselprodukte im Bindegewebe ab. Dies beeinträchtigt die Gesundheit der Diabetiker oftmals enorm. In meiner Praxis erfolgen Entsäuerungen und Entgiftungen des Bindegewebes per Infusion






 

DSC_8926.jpg