Neuraltherapie

In der Neuraltherapie wird mit dem Mittel Procain gearbeitet. Das Procain wird aus der Folsäure gewonnen und innerhalb einer halben Stunde vom Körper wieder abgebaut. Zellen bekommen durch das Procain kurzfristig einen Energieüberschuss und können sich dadurch wieder regulieren. Damit dieses Mittel gezielt wirken kann, wird es mit einer Spritze direkt in die Schmerzpunkte des Patienten injiziert. 

Das Procain wirkt regulativ auf den Körper, was eine Verbesserung der Schmerzsituation (unter anderem  bei starken Muskelverspannungen, Rücken- oder Gelenkschmerzen) zur Folge hat.

Die Neuraltherapie kann sehr effektiv bei akuten sowie auch chronischen Beschwerden eingesetzt werden.